Oberschule an der Egge

mit Gymnasialer Oberstufe

5 Abschlussfeiern der besonderen Art: Egge-Abiturienten trotz Corona feierlich ins Leben entlassen

Die Corona-Krise hatte auch den diesjährigen Abiturienten und Abiturientinnen einen Strich durch die Abi-Rechnung gemacht: Statt der Durchführung einer wie bislang üblichen Motto-Woche und der Planung ihres Abiballs, der sonst den krönenden Abschluss eines jeden Jahrgangs nach bestandener Reifeprüfung bildet, beschäftigten die Absolventen und Absolventinnen in diesem Jahr unter anderem zwei Wahltermine für die schriftlichen Prüfungen und Homeschooling.

Umso erfreulicher schätzten sowohl die Schülerinnen und Schüler selbst als auch die sie unterrichtenden Lehrkräfte, dass es der Schulleitung der Oberschule an der Egge trotz geltender Beschränkungen für öffentliche Veranstaltungen gelungen war, eine dennoch feierliche Entlassungsfeier mit abschließender Abiturzeugnisvergabe in der Aula der Schule durchzuführen.

Da die sonst übliche, große Feier aufgrund des Verbotes enger Kontakte nicht stattfinden durfte, zeigte sich die Oberschule an der Egge in diesem Jahr besonders erfinderisch und organisierte am vergangenen Samstag, den 11.07.2020, insgesamt gleich fünf Abschlussfeiern, sodass jedes der Profile trotz aller Gegebenheiten einen ganz persönlichen Abschluss feiern konnte. Und somit gab es trotz Corona auch in diesem Jahr humorvolle Worte der Schülerinnen und Schüler, kleine Geschenke und herzliche Worte. Selbst das gemeinsame Anstoßen musste der Corona-Krise nicht zum Opfer fallen, da die engsten Familienangehörige und Freunde, jeweils an verschiedenen Stehtischen versammelt, ihre eigenen Kühltaschen mitgebracht hatten.

Und so steht auch nach dieser Abschlussfeier fest: Die entstandenen Bilder werden die Beteiligten sicherlich niemals vergessen. Eben doch, wie in jedem Jahr.