Oberschule an der Egge

mit Gymnasialer Oberstufe

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Anti-Rassismus-Botschaften über den Wolken: Jahrgang 5 lässt Drachen fliegen

Von: Frau Koch

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Diesen Titel trägt die Oberschule an der Egge bereits seit nunmehr 12 Jahren. Damit haben es sich alle der am Schulleben beteiligten Personen zur Aufgabe gemacht, sich aktiv für Respekt, Wertschätzung, Verantwortung, Zivilcourage und Toleranz einzusetzen, um damit Ausgrenzung und Hass entgegenzuwirken. 

Es hat sich daher in der Vergangenheit an der Schule etabliert, mit einem alljährlich im November stattfindenden Projekttag (SOR-Tag) an diese gemeinsame Aufgabe zu erinnern. An diesem besonderen Tag planen die Kolleginnen und Kollegen Projekte und Workshops, um diese gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern durchzuführen und die Ergebnisse ihrer Arbeit am Veranstaltungsende zu präsentieren. So werden sich sicherlich noch viele an den Auftritt des Poetry-Slammers Simeon Buß und die fantastischen Wortbeiträge seiner Workshopteilnehmer/-innen vor gut einem Jahr erinnern.

Aufgrund der Corona-Krise gelten jedoch noch immer teils umfassende Kontaktbeschränkungen, womit auch ein Verbot für Präsenzveranstaltungen mit größeren Gruppen einhergeht. Daher ist die Durchführung des SOR-Projekttages leider in diesem Jahr, wie so vieles, in dieser Form nicht möglich gewesen.

Nichtsdestotrotz ließen es sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen des 5. Jahrgangs nicht nehmen, ihrer Haltung – für Respekt, Toleranz und Offenheit gegenüber Andersartigkeit – einen besonders kreativen Ausdruck zu verleihen.

So fertigten die Klassenkohorten an diesem Tag eigene Drachen an, bevor diese nach ihrem erfolgreichen Zusammenbau mit vielen verschiedenen Vorlagen zum Thema bemalt wurden.

Natürlich ließen es sich die Kinder am Ende nicht nehmen, ihre Flugdrachen als Symbol für freies Denken in den Himmel steigen zu lassen, um ihre Botschaft vom Wind weit hinaus tragen zu lassen.

Bilder: Herr Kiymaz