Oberschule an der Egge

mit Gymnasialer Oberstufe

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ausstellung mit Texten von Schüler*innen der Egge

Text und Bild: Herr Ariafar

Auch in Corona-Zeiten, in denen man sein Land, seine Stadt oder nicht einmal seine eigenen vier Wände verlassen darf, kann man schreibend die Welt bereisen. Genau dazu wurden Schüler*innen zwischen 10 und 20 Jahren aus Bremen und Oldenburg im Herbst und Winter 2020/21 eingeladen. Angeregt durch Bilder des tschechischen Fotografen David Konečný hatten sie die Möglichkeit, Postkarten mit Geschichten oder ausgedachten Erinnerungen zu füllen bzw. Texte online einzureichen. Fotos und ausgewählte Texte finden nun in einer Ausstellung zusammen.

Auch der Q1-Leistungskurs Deutsch von Herrn Ariafar nahm an diesem deutsch-tschechischen fotografisch-literarischen Projekt namens „Forgotten Dreams – Manufactured Memories“ teil und es wurden von sechs Kursmitgliedern Texte für die Ausstellung ausgewählt, und zwar die Texte folgender Schüler*innen: Calvin Aschmann, Sarah Alexandra Gerdes, Engin Güngör, Acelya Kocatas, Angelina Oks und Jan-Luca Severin.


Die Aufnahme zeigt Herrn Ariafar (links) und den Fotografen David Konečný (fünfter von links) mit den Schüler*innen des Q1-Leistungskurses

Am 28.06.2021 fand die Eröffnung der Ausstellung in der Kulturwerkstatt Westend in Walle statt und die sechs Schüler*innen nahmen zusammen mit drei weiteren Kursmitgliedern und Herrn Ariafar an der Veranstaltung teil. Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff hielt zu Beginn ein Grußwort und der Fotograf David Konečný war ebenfalls vor Ort und hielt eine einführende Rede. Anschließend konnten sich die Schüler*innen ihre eigenen Texte zusammen mit den Fotos in der Ausstellung ansehen.

Die Ausstellung wird noch bis zum 23.07.2021 in der Kulturwerkstatt Westend, Waller Heerstr. 294, 28219 Bremen gezeigt und wird im Oktober auch nach Blumenthal kommen, und zwar ins DOKU Blumenthal. Einen ersten Eindruck kann man auch durch die Online-Galerie bekommen, in der alle eingereichten Texte zusammen mit den Fotos zu sehen sind: https://globale-literaturfestival.de/manufactured-memories-einleitung/.