Das Fach WUK (Welt und Umwelt Kunde)

 

Das Fach WUK ist ein äußerst spannendes Fach, da es gleichzeitig drei Fächer miteinander verbindet: Geschichte, Erdkunde und Politik. Die Kinder lernen in diesem Fach grundlegende Fertigkeiten im Zusammenhang mit menschlichem Leben und der Natur. Sie entdecken die Welt, erfahren, wo wir Menschen und insbesondere unsere Kultur und Lebensweise herkommen und wie unsere Gesellschaft funktioniert.

In der 5. und 6.  Klasse sollen die Kinder eine Grundorientierung bekommen, d.h. sie lernen ihr Umfeld, die Schule, und den Stadtteil bzw. Bremen kennen sowie grundlegende Regeln des Zusammenlebens, die auf demokratischen Werten beruhen. Anschließend wird die Frage gestellt, wo wir eigentlich herkommen und weshalb wir so leben wie wir leben. Hier werden insbesondere Fragen gestellt, wie: Weshalb leben wir in Häusern? Wer hat die Pyramiden gebaut? Wer hat die Demokratie erfunden? Wie lebten die Römer usw. Dazu gehen wir auf eine Zeitreise in die Ur- und Frühgeschichte, zu großen Hochkulturen wie den Ägyptern mit ihren Pharaos und Pyramiden, den Griechen, die die erste Form von Demokratie erfanden, bis hin zu den Römern, die uns seit jeher durch ihre Architektur und Kultur faszinieren.

In den höheren Klassen werden geschichtliche Themen wie das Mittelalter, die Entdeckungen und die großen Revolutionen beleuchtet, aber auch geografische Themen wie das Klima unserer Erde, verschiedene Klimazonen, der Klimawandel und was wir dagegen tun können. Insbesondere geht es aber auch um das Zusammenleben in einem Land, in dem verschiedene Kulturen und Religionen neben- und miteinander leben. Dieser Aspekt erhält vor dem Hintergrund der zunehmenden Zahl an Flüchtlingen besondere Bedeutung.

Im Fach WUK wird viel Wert auf einen ganzheitlichen Unterricht gelegt, der alle Kinder anspricht und auf ihre Bedürfnisse eingeht. Die Themen werden spannend gestaltet, sodass die Kinder selbstständig auf eine Entdeckungsreise durch Zeit und Raum gehen können. Dabei kommen die verschiedensten Medien und Arbeitsformen zum Einsatz, von schülergerechten Filmen, über das Erstellen und Recherchieren von Plakaten bis hin zu kleineren Projekten. Ein besonderes Augenmerk wird auf unseren jährlichen Projekttag „Schule ohne Rassismus“ gelegt, an dem die Kinder vielfältige Projekte im Zusammenhang mit Fremdheit und Toleranz erarbeiten.

 

Link zu den Bildungsplänen des Sekundarbereichs I für Gymnasien und Oberschulen:

http://www.lis.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen56.c.15226.de