Oberschule an der Egge

mit Gymnasialer Oberstufe

Anmeldung

Der Übergang in die 5. Jahrgangsstufe

Angebote wahrnehmen

Liebe Eltern,
Wenn Ihr Kind die 4. Klasse besucht, wählen Sie eine weiterführende Schule aus. Sie haben die Wahl zwischen Oberschulen und Gymnasien. In beiden Schularten können alle allgemeinbildenden Abschlüsse bis hin zum Abitur erreicht werden. Sie können die weiterführende Schule für Ihr Kind frei wählen.Sie können den Schulstandort frei wählen. Dies gilt auch für die Schulart, wenn Sie am Beratungsgespräch in der Grundschule teilgenommen haben.

Nutzen Sie alle drei Wahlmöglichkeiten
Geben Sie unbedingt drei unterschiedliche Schulen an. Ihre Erst-, Zweit- und Drittwahl stellen eine Rangfolge dar. Es kann aus Platzgründen vorkommen, dass Ihr Kind nicht an der erstgewählten Schule aufgenommen wird. Dann nimmt es nur am weiteren Aufnahmeverfahren teil, wenn eine Zweit- und Drittwahl angegeben sind. Andernfalls wird es nach einer Beratung durch die Bildungsbehörde einer anderen Schule zugewiesen.

Nutzen Sie alle Beratungsangebote
Die Wahl der weiterführenden Schule ist eine verantwortungsvolle Entscheidung, bei der die Schulen Sie unterstützen können. Ihre Grundschule bietet Ihnen zum Halbjahreswechsel der 4. Klasse Elternsprechtage an. Hier erhalten Sie auch den Anmeldebogen. Im Dezember und Januar finden in den Oberschulen und Gymnasien Informationsabende und Tage der offenen Tür statt.

Quelle: Die Senatorin für Kinder und Bildung, Freie Hansestadt Bremen

Wichtige Termine

7.02.2019

Geben Sie den Anmeldebogen bis zu diesem Datum in Ihrer Grundschule ab.

8.03.2019

Sie erhalten eine Mitteilung von Ihrer neuen Schule, den sogenannten Aufnahmebescheid. Falls keiner Ihrer Wünsche berücksichtigt werden konnte, erhalten Sie stattdessen einen Brief von der Bildungsbehörde.

Der Übergang in die Gymnasiale Oberstufe

Abschlüsse der GyO

Liebe Eltern,
wenn ihr Kind die Berechtigung zum Übergang in die Gymnasiale Oberstufe erreicht hat, so haben die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, die Allgemeine Hochschulreife oder den schulischen Teil der Fachhochschulreife zu erlangen (Abitur und Fachabitur).

Das Abitur:

  • Das Abitur kann an unserer Schule nach erfolgreichem Durchlaufen der drei Schuljahre der Oberstufe (Einführungsphase, Qualifikationsphase I und Qualifikationsphase II) erlangt werden. Es berechtigt zum Studium an Universität, Hochschule oder Fachhochschule.
  • Auch bei der Bewerbung auf Ausbildungsplätze ist das Abitur hilfreich. Mittlerweile erwarten einige Betriebe, von Ihren BewerberInnen, dass sie über ein Abitur verfügen.

Das Fachabitur:
Auch der schulische Teil der Fachhochschulreife kann an unserer Schule erlangt werden. Voraussetzung für das Fachabitur ist das erfolgreiche Absolvieren zwei aufeinanderfolgender Halbjahre in der Qualifikationsphase. Zudem müssen die AnwärterInnen auf den schulischen Teil der Fachhochschulreife hiernach eine der genannten Voraussetzungen erfüllen.

  • Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Beruf
  • Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) oder Bundesfreiwilligendienst (BFD)
  • einjähriges Praktikum (Vollzeit) in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf. Dieses muss unbedingt vor dem Beginn vom Praktikantenamt genehmigt werden!!!!

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie hier.

Das Fachabitur berechtigt zum Besuch einer Fachhochschule, einer Hochschule und unter bestimmten Voraussetzungen auch zum Besuch einer Universität und einer Berufsoberschule.

Wichtige Termine

Elterninfoabend am 26.11.2018 (19:00 Uhr)

An diesem Abend stellen wir interessierten Eltern und SchülerInnen unsere Schule und die von uns angebotenen Profile vor. Nach der Präsentation steht Ihnen das Team der Oberstufenleitung gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Tag der offenen Tür am 30.11.2018 (8:00 – 11:35 Uhr)

An diesem Tag erhalten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit in unseren Oberstufenunterricht hineinzuschnuppern.

11.02.2019

Meldeschluss für Schüler und Schülerinnen, die unsere Oberstufe zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 besuchen wollen.

Vorraussetzungen

Voraussetzung für den Besuch einer gymnasialen Oberstufe ist eine entsprechende Berechtigung (Versetzung), die im Zeugnis ausgewiesen wird. Schüler und Schülerinnen erhalten die Zugangsberechtigung am Ende der Sekundarstufe I, wenn zu erwarten ist, dass sie in der Sekundarstufe II erfolgreich mitarbeiten und das Abitur erreichen können. Dies geschieht im Gymnasium in der Regel am Ende der 9. Jahrgangsstufe und in der Oberschule in der Regel am Ende der 10. Jahrgangsstufe.

Schüler und Schülerinnen, die noch über keinen MSA, einen mittleren Schulabschluss verfügen, da sie etwa am Ende der Jahrgangsstufe 9 zu uns gewechselt sind, holen diesen im ersten Jahr der Oberstufe bei uns nach. Auch wenn der schulische Teil der Fachhochschulreife nicht erreicht wird, sollen Schüler und Schülerinnen unsere Oberstufe mindestens mit dem MSA verlassen können.

Unsere Profilangebote

An unserer Schule können die Schüler sich in fünf verschiedene Richtungen spezialisieren; wir bieten Ihnen die Profile:

Die Leistungskurse Pädagogik und Sport werden in Bremen Nord nur an unserer Schule angeboten. Zudem wählen die Schüler und Schülerinnen einen zweiten (freien) Leistungskurs, wie etwa Mathe, Deutsch, Englisch, Pädagogik, Sport oder Biologie.