Oberschule an der Egge

mit Gymnasialer Oberstufe

10 Jahre Schule ohne Rassismus

Auftaktveranstaltung

Wie in jedem Jahr begann auch der 10. Projekttag mit einer Auftaktveranstaltung in der Aula. Die Schulleitungen beider Schulen, Andreas Kraatz (Oberschule an der Egge) und Rita Haurenherm (Schulzentrum Blumenthal) erinnerten an den gemeinsamen Auftrag aller am Schulleben Beteiligten, sich für Respekt, Wertschätzung, Verantwortung, Zivilcourage und Toleranz enzusetzen, um damit Ausgrenzung und Hass aktiv zu begegnen. Unterstützt wurden Sie dabei unter anderem von der Poetry-Slammerin Eva Matz, die auch später einen der Workshops anleitete.

SOR goes Public!

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Workshops „SOR goes Public!“ dokumentierten den diesjährigen SOR–Tag in Form von Kurzbeiträgen und Fotos. Es wurden Interviews mit Schülerinnen und Schülern geführt sowie Kurzfilme gedreht, um zu zeigen, was uns an diesem Tag bewegte.

Wie entstehen Gerüchte und Vorurteile?

Jeden Tag werden Menschen, die nicht heterosexuell sind, mit Vorurteilen und Beleidigungen konfrontiert. Wenn Männer Händchen halten oder Frauen sich küssen, meinen viele Menschen, sich dazu äußern zu müssen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dieses Workshops beschäftigten sich mit der Entwicklung möglicher Antworten darauf und entwickelten in kleinen Gruppen kurze Filmsequenzen.

Kreativer Vandalismus

Im Workshop „Kreativer Vandalismus“ bedienten sich die Workshop-Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Schablonenkunst, um eigene Kritik an der Gesellschaft auszuüben.

Internationale Küche

Die Zubereitung schmackhafter Gerichte aus fernen Ländern stand im Mittelpunkt des Workshops „Internationale Küche“. So wurde am Ende des Tages gut aufgetischt: Neben herzhaften Speisen wie den russischen Pelmeni durfte natürlich auch ein süßer Kuchen nicht fehlen.

Sport und soziale Verantwortung

Auch in diesem Jahr waren einige Gäste angereist, um unseren Projekttag zu unterstützen. Dass sich auch der SV Werder Bremen für Courage stark macht, zeigte der Besuch von Michael Arends (CSR Management SV Werder). Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe wurde über Rassismus im Profifußball diskutiert. Schließlich wurden Wege erarbeitet, diesen durch soziales Engagement zu überwinden.

Teamgeist entwickeln

Sportlich ging es im Workshop von Herrn Krusekamp und Herrn Wangenheim zu. Auch hier stand die Förderung des Gemeinschaftsgeistes im Vordergrund der schweißtreibenden Aktivitäten.