Wir sind die Oberschule an der Egge mit Gymnasialer Oberstufe.                                           Kontakt & Anfahrt

Die Mittelstufe ist aufwachsend, beginnend mit dem 5. Jahrgang seit dem Schuljahr 2012/2013. Zu uns wechseln schwerpunktmäßig die Viertklässler aus den Grundschulen in Blumenthal und Farge, aber auch aus den angrenzenden Stadtteilen aufgrund der guten Busanbindung.

Die seit vielen Jahren hervorragend arbeitende Gymnasiale Oberstufe ist fachlich breit aufgestellt. Die fünf Profile bieten auch über den Stadtteil hinaus, vor allem durch ihre Pädagogik- und Sport-Leistungskurse, eine hohe Attraktivität. Hier erlangen die Schüler und Schülerinnen ihren schulischen Teil des Fachabiturs bzw. das Abitur als Grundlage für die weitere Ausbildung.

In beiden Stufen zeichnen wir uns aus durch ein junges, engagiertes Kollegium, das die Schüler und Schülerinnen in all ihren Eigenheiten zielorientiert zu den schulischen Abschlüssen begleitet. Zusammen mit engagierten Eltern- und Schülervertretern gestalten wir die Oberschule an der Egge.


Aktuelles: Sommerfest ,Callan Lauf 2017, life.exe Das Leben als Videospiel, Jugend forscht Sieger, Energiesparmeister, Besuch in Norwegen,


http://oberschuleanderegge.de/Bilder/Alben/unsortiert/u.png​​​     http://oberschuleanderegge.de/Bilder/Alben/unsortiert/v.gif​      

http://oberschuleanderegge.de/Bilder/Alben/unsortiert/t.png​          http://oberschuleanderegge.de/Bilder/Alben/unsortiert/x.jpg

http://oberschuleanderegge.de/Bilder/Alben/unsortiert/1u.png​     http://oberschuleanderegge.de/Bilder/Alben/unsortiert/2q.jpg

Partnerschule Notodden aus Norwegen: www.notodden.vgs.no

Logo Die Sparkasse Bremen


SOR-Tag:

Die Oberschule an der Egge und das Schulzentrum Blumenthal veranstalten am Donnerstag, 9. November 2017, ihren gemeinsamen alljährlichen „Schule ohne Rassismus“-Tag (SOR-Tag). Die beiden Schulen wollen mit ihrem SOR-Tag für Schülerschaft, Eltern und Stadtteil erneut ein Zeichen setzen gegen Rechtsradikalismus, Diskriminierung und Ausgrenzung und für ein friedliches und solidarisches Zusammenleben werben.

Schülerschaft und Kollegium bereiten diesen Tag seit Wochen intensiv vor – es gibt eine Vielzahl an Projekten, Workshops und Aktivitäten. Darunter zu nennen sind Workshops von Fluchtraum e. V. und UNICEF zum Thema Flüchtlinge sowie ein Workshop in Kooperation mit Werder bewegt, dessen Ziel eine Weiterführung der vor zwei Jahren an unserer Schule entstandenen Fußball-AG ist, in der SchülerInnen und Geflüchtete gemeinsam trainieren. Amnesty International bietet einen Workshop zum Thema Menschenrechtsverletzungen an und das Rat&Tat-Zentrum veranstaltet einen Workshop zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt. Außerdem gibt es einen Workshop mit dem Titel „Für mehr Respekt gegenüber Sinti und Roma“ vom Bündnis für Solidarität mit den Sinti und Roma Europas. Die Bremer Bühnenpoetin Eva Matz leitet einen Poetry Slam-Workshop zum Thema Diskriminierung und tritt auch selbst bei der Eröffnungsveranstaltung auf.

             


Schüler der Oberschule an der Eggestedter Straße erinnern bei der Verlegung des Stolpersteins an das Schicksal von Jenny Ries, die 1942 im Vernichtungslager Treblinka ermordet worden ist.

Artikel_Weser_Kurier_27.10-2017


Die Egge beim SdL:

Vom 17. bis zum 23. September hatten wir die Ehre, das Bundesland Bremen beim renommierten Festival „Schultheater der Länder“ zu vertreten. Früh am Sonntagmorgen machte sich der Kurs dar 51 unter der Begleitung von Tim von Oehsen (Kursleitung) und Chris Constanze Fahsing (Referendarin) auf den Weg nach Potsdam. Dort verbrachten wir eine aufregende und inspirierende Woche. Wir sahen die spannenden Stücke der anderen 15 Gruppen, nahmen an Workshops teil und lernten die anderen Teilnehmer_innen in Reflexionsgruppen besser kennen. Auch Spiel, Spaß und die eine oder andere Party kamen nicht zu kurz. Alles in allem war es eine sehr intensive Erfahrung für alle Beteiligten.

 

3.3.2017 ● Whirlschool 2017 – Tanz macht Schule ● Ein Projekt von tanzwerk bremen
und dem Fachverband für Theater in der Schule Bremen e.V.
Fotos © tanzwerk bremen / Norbert Müller


Sommerfest:

Nach dem erfolgreichen Spendenlauf am 25.8. fand unser traditionelles Sommerfest statt. Erstmals waren auch die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe beteiligt und bereicherten das Angebot mit ihren kreativen Ideen. Essen, Trinken, Sport, Spaß und Spiel – und das Wetter -  alles passte perfekt zusammen. Noch einmal ganz herzlichen Dank an alle, die organisiert und beigetragen haben. Bis zum nächsten Jahr wieder!

    


Spendenlauf:

Am 25.8. konnten wir wieder unseren traditionellen Spendenlauf durchführen. Alle 750 Schülerinnen und Schüler waren aufgefordert, sich Spender zu besorgen, denn die Laufleistung wird in bare Münze umgewandelt. Dieses Jahr sollen einmal alle Erträge direkt dem Schulverein zukommen, nachdem in den letzten Jahren immer auch Entwicklungsprojekte der UNESCO oder in Nepal unterstützt wurden. Mehrere Vorhaben, die der ganzen Schule zugutekommen, warten auf ihre Umsetzung. Wir sind gespannt, wieviel unter dem Strich herauskommt.

 

Herzlichen Dank an alle Spender und Spenderinnen und an alle Läuferinnen und Läufer, die zum Teil unglaubliche Laufleistungen erzielt haben!

 


Bundesjugendspiele:

Am 21.8. konnten wir bei herrlichem Wetter die Bundesjugendspiele im Burgwallstadion durchführen. Die Sport-Leistungskurse unterstützten die Durchführung und organisierten zusätzlich noch ein Spieleturnier für die Jahrgänge 5-8. Das Fußballturnier der Jahrgänge 9 und 10 gipfelte im „Endspiel“ gegen die Mannschaft der LehrerInnen. Noch blieb es bei einem Sieg der Erfahrung.

    


Im Rahmen der Berufsorientierung besuchte der gesamte achte Jahrgang vom 7. - 18. August das Kompetenzzentrum der Handwerkskammer Bremen. Von 9 - 15 Uhr durften die Schülerinnen und Schüler unter der Anleitung von Handwerksmeistern erste praktische Berufserfahrungen sammeln und so beispielsweise im Baugewerbe ein Dach decken oder in der KFZ-Werkstatt Räder und Türen ab- und anmontieren lernen. Darüber hinaus gewannen die Schülerinnen und Schüler in 2- oder 3-tägigen Intensivkursen Einblicke in die Bereiche Metallbau, Elektrotechnik, Sanitär Heizung Klima, Frisör, EDV und Maler. Zum Abschluss erhielten alle Achtklässlerinnen und Achtklässler für ihre Bewerbungsmappe ein individuelles Abschlusszertifikat über die neugewonnen Komptenzen.

 



Juliane Kluge, Bremen-Nords beste Abituirentin. © ANDREAS KALKA

Liane Kluge aus Blumenthal hat beim Abitur 878 von 900 möglichen Punkten erreicht.

Das Deutschprofil war auf Studienfahrt in Italien:

Duetschprofil in Italien

Mehr Impressionen unter http://oberschuleanderegge.de/index.php?i=81


Harry Callan Lauf 2017:

Teil 1:

die Oberschule an der Egge mit Gymnasialer Oberstufe lädt Sie herzlich ein zu einer Veranstaltung anlässlich des jährlich stattfindenden „Harry-Callan-Laufes“ vom Denkort Bunker Valentin zum alten Standort des Arbeitserziehungslagers des 2. Weltkrieges:

Mi., den 26.04.2017 um 14:30 Uhr in der Aula Eggestedter Str. 20 in Bremen Blumenthal.

Eine ca. zweistündige Veranstaltung mit festlichem Rahmen, einer Buchvorstellung und Schüler*innen Fragen an Harry Callan mit folgendem Gästen und Programm.
Gäste sind unter anderem:

- Ehrengast Harry Callan (94) aus Derry (heute Lusk, Dublin), Zeitzeuge und ehemaliger Zwangsarbeiter     des Bunkerbaus
- Michele Callan, seine Schwiegertochter, Autorin seiner Biografie
- die Senatorin für Bildung Frau Dr. Claudia Bogedan
- Thomas Köcher – Leiter der Landeszentrale für politische Bildung
- Linda Blöchl Landeskoordinatorin von Schule ohne Rassismus
- Christel Trouvé und Marcus Meyer, Leiter des Denkortes Bunker Valentin und Mitarbeiter
und viele weitere mehr

 

Teil 2:

Um 17 Uhr Start des „Harry-Callan-Laufes“ (ca. 5 km) durch Mr. Callan vom Mahnmal am Denkort Bunker Valentin über die Lagerstraße und durch Wald und Gelände zum ehemaligen Arbeitserziehungslager mit ca. 80 Läufern.

Anschließende Versammlung am Standort des ehemaligen Arbeitserziehungslagers – Schweigeminute und Gedenken.


Am 26.4. und am 27.4. treten die 7. und 8. Klässler jeweils um 19h in der Schule Oberschule an der Egge (Eggestedter Straße 20, Bremen-Blumenthal) mit einem eigenen Stück auf - "life.exe: Das Leben als Videospiel" -, das Theater, Tanz und Musik kombiniert. Einlass ist ab 18h, Eintritt kostet 3€ für Erwachsene, 2€ für Kinder unter 14 Jahren. Wir freuen uns auf viele Gäste.


Wir prämieren die großen Gewinner beim diesjährigen Jugend forscht Wettbewerb 2017

Die Sieger unserer Schule kann man unter dem nachfolgenden Link nachlesen:

http://media.jufo-bremen.de/2014/02/PreiseUndSiegerkurzfassungenNord2017.pdf

Projekte soll man feiern, daher haben wir unsere engagierten SchülerInnen und LehrerInnen auch in der Schule auf die Bühne geholt, um dem unermüdlichen Einsatz zu würdigen. Ein kurzer Abriss ist den nachfolgenden Bildern zu entnehmen:



Abstimmen für den Bundessieg: Bremer Schule kämpft mit Klimaschutzprojekt um Gold

16 Landessieger des Energiesparmeister-Schulwettbewerbs stehen fest / Oberschule an der Egge aus Blumenthal hat bestes Klimaschutz-projekt in Bremen / Online-Abstimmung zum Bundessieg auf www.energiesparmeister.de

Kompletter Pressetext

Gratulationsbrief von:              Kompletter Brief


Der Leistungskurs des Sport-Profils an der Oberschule an der Egge war auf Studienfahrt in Norwegen.
Dazu erschienen sind sind 2 Artikel im Weser Kurier. Siehe: http://oberschuleanderegge.de/index.php?i=63 


Während der Projektwoche "Demokratie in Vergangenheit und Gegenwart" besuchte die Klasse 8b den Bunker Valentin.
Neben einem Einführungsworkshop am Bunker wurde dort der Bunker 2 Tage lang winterfest gemacht, im Anschluss fuhr die Klasse auf Einladung des MdB Uwe Beckmeyer für 3 tage nach Berlin und besuchte dort den Bundestag.


Folgende Profile bietet die Egge im nächsten Schuljahr an. Nähere Infos am Eltern Info Abend und am Tag der Offenen Tür.

Auf unserer Homepage gibts Informationen unter Profilen und Fächern.

Profile an der Egge

Profile an der Egge 2


In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden in Deutschland, Österreich und der Tschechoslowakei Synagogen in Brand gesetzt. Tausende Juden wurden misshandelt, verhaftet oder getötet. Die Nacht markierte den Beginn des größten Völkermordes in der Geschichte der Menschheit.

Am 9. November 2016 fand im Bremer Rathaus „Die Nacht der Jugend“ statt, die an die Reichsprogromnacht und die Verbrechen der Nationalsozialisten erinnerte. In allen Räumen des Bremer Rathauses versammelten sich junge Leute, diskutierten miteinander, verfolgten Theaterszenen, oder kamen mit Zeitzeugen ins Gespräch.

Der Geschichtskurs ges43 von Herrn Meyerholz nahm an einem Workshop mit Petra Rosenberg teil, einer der prägenden Persönlichkeiten der Bürgerrechtsarbeit der deutschen Sinti und Roma. Ihr Vater, Otto Rosenberg, überlebte als einziger von elf Geschwistern die nationalsozialistischen Konzentrationslager. 1988 veröffentlichte er seine Autobiographie „Das Brennglas“, aus der Petra Rosenberg unseren Schülerinnen und Schülern vorgelesen hat.