Oberschule an der Egge

mit Gymnasialer Oberstufe

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Jugend forscht mal anders

Text: Frederike Haskamp

Unter dem Motto „Lass Zukunft da!“ startete am 17. Februar 2021 der jährliche Jugend-forscht Regionalwettbewerb in Bremen-Nord. Mit dabei auch zwei Forschergruppen der Q2 aus dem Bio-Profil. Damit die Schülerinnen und Schülern trotzdem ihre Arbeiten präsentieren können, wurde dieses Jahr alles digital abgehalten. Los ging es um 09:00 Uhr mit der Auftaktveranstaltung, bei der Frau Schulz (Patenbeauftragte) und Herr Leykauff (Wettbewerbsleiter) die Eröffnungsreden gehalten haben. Anschließend erfolgten die Jurygespräche. Hierzu mussten die Forschergruppen ihre Präsentation digital vorstellen und sich anschließend den Fragen der Jury stellen.

Beide Forschergruppen konnten sich in der Sparte Biologie über Preise freuen.
Mathis Leykauff, Vivien Schliefke und Finn-Oliver Steffens untersuchten, ob man mittels Infrarotthermografie und Spektrophotometrie Mangelvarianten bei Pflanzen entdecken kann, ohne dass dies bereits optisch sichtbar ist. Hierfür gewann die Gruppe den 3. Platz.
Christoph Ratjen, Kilian Schwarz und Jan-Luca Gröne haben den 2. Platz für ihre Untersuchung bekommen. Sie forschten daran, wie verschiedene Ernährungsweisen den Cholesterienwert beeinflussen. Näheres zu den Projekten der Forschungsgruppen finden sich auch auf unseren Jugend forscht Seiten.

Wir gratulieren den beiden Gruppen für die Platzierungen! Ihr habt es in einer so turbulenten Zeit trotzdem geschafft, euch mit einer Forschungsfrage so intensiv auseinanderzusetzen. Wir wünschen euch für die Abiturphase alles Gute!