Oberschule an der Egge

mit Gymnasialer Oberstufe

Trainerscheine an Q1-Schüler*innen des Sport-Profils überreicht

Text von: Ruben Wiesner (Q1)
(Zum Interview mit Herrn Schiller)

Wie jedes Jahr fand auch heute die Verleihung der Trainerscheine an unser Sportprofil statt. Bereits ein halbes Jahr hatten die Q1-Schüler*innen regelmäßig Zeit, davon viel in der Freizeit, bei Lehrsitzungen und Trainingsstunden verbracht.
Dieser Trainerschein berechtigt sie, Sportgruppen in allerlei Sportarten zu leiten. Der Fokus liegt dabei, wie z.B. der Vorjahrgang in unseren Sport-AGs bereits erfolgreich gezeigt hat, in Kinder- und Jugendgruppen. Möglich gemacht wurde diese Ausbildung von unseren Sponsoren SV Werder Bremen, der Sparkasse Bremen und der AOK. Natürlich waren auch ihre Vertreter Alexey Dietz (AOK) und Robert Herdzina (Sparkasse) vor Ort im Weserstadion.

Freundlich begrüßte Ludwig Voss, Projektleiter des CSR Managements für Schule, Kindergarten und Verein, die Schüler: „Schön, dass ihr es hier hin geschafft habt.“ Herr Kraatz kam zu Wort und erklärte, wie wunderbar es sei, Werder Bremen als einen so treuen Partner zu haben. Werder Bremen hilft dabei der Egge nicht nur bei der Finanzierung der Trainerscheine, sondern leitet zudem auch abwechslungsreiche Workshops beim SOR-Tag der Egge oder macht sich anderweitig positiv bemerkbar.

Herr Schiller erklärte darauf, dass die Egge auch immer etwas an den SV Werder zurückgebe: So werden die ausgebildeten Schüler*innen später Teil des Projekts “Werder 365”, im Rahmen von der CSR-Marke ke WERDER BEWEGT – LEBENSLANG. Hier verteilt Werder seine sogenannten “Scouts” in ganz Bremen, um Sport für jeden/jede jederzeit anbieten zu können. Vom Kindergarten, über die Grundschule bis hin ins Erwachsenenalter.

Zur Zusammenarbeit hatten Herr Schiller und Michael Ahrens sogar eine kleine Anekdote auf Lager:
Bei der Einweihung eines Kunstrasenplatzes an der Bahrsplate traf Herr Schiller auf den ehemaligen Präsidenten des SV Werder, Klaus-Dieter Fischer. Sie kamen dabei ins Gespräch über die Übungsleiterausbildung an der Egge. Fischer war begeistert und schlug eine Kooperation vor: Schließlich wurden für den neuen Fußballplatz auch Trainer gebraucht. Mit Handschlag willigte er ein, die Kosten für die Ausbildung zu tragen (mehr dazu im Exklusiv-Interview mit Ingo Schiller).

Nun wurde jeder/jede Einzelne (offizielle neue Trainer*in!) aufgerufen: Voller Stolz nahmen die Schüler*innen ihre Urkunden, überreicht von Helke Behrend (Vizepräsidentin für Sportentwicklung und Sportinfrastruktur im LSB), an.
Nun wurde es konkreter: Ludwig Voß erzählte, was er mit den Neulingen vorhabe. Er zeigte eine Karte von Bremen. Sein Team und er hatten für die Bewerkstelligung von „Werder 365“ die Standorte, in denen Trainer*innen gebraucht werden, sogenannte Quartiere, in einzelne Abschnitte unterteilt. Nun rief er nur den Bereich Blumenthal auf. Einzelne Punkte markierten hier Kindergärten und Schulen: „Wir wollen wirklich keinen Platz vergessen“.
Später kriegen die Schüler*innen einen erfahrenen Scout des SV Werder an die Seite und können in Blumenthal als Übungsleiter*in jobben.

Wir freuen uns also, unsere jungen Trainer*innen demnächst im Einsatz zu sehen!

Die Bilder zeigen einige Impressionen des Tages.