Oberschule an der Egge

mit Gymnasialer Oberstufe

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

US-Autor Marc Tyler Nobleman an der Egge

„Batmans größtes Geheimnis ist nicht Bruce Wayne.“ – Über eine Stunde erzählte US-Autor Marc Nobleman Schüler:innen der Oberstufe, wie er durch jahrelange, akribische Recherche dem wahren Erfinder von Batman, Bill Finger, zu der ihm zustehenden Anerkennung verhelfen konnte. Die Schüler:innen erlebten eine spannend und engagiert vorgetragene Präsentation auf Englisch und tauschten sich im Anschluss noch angeregt mit dem Autor aus.

Nobleman, der bereits bei Google, TED und in vielen Schulen weltweit aufgetreten ist, hatte sich 2006 auf die Spur von Bill Finger begeben. Ihm und anderen Comic-Book-Enthusiasten war aufgefallen, dass der einzige angegebene Zeichner, Bob Kane, das riesige Batman-Universum wohl kaum alleine geschaffen haben konnte. Nach einiger Recherche gelang es Nobleman u.a. eine Tonbandaufnahme von Kane zu finden, auf der dieser seinen Co-Autor Bill Finger erwähnt und sogar angibt, dass Finger für einen Großteil der Ideen verantwortlich ist.

Nach diesem Fund versuchte Nobleman über zehn Jahre lang Bill Finger die ihm zustehende Anerkennung zu verschaffen. Mit Fingers einziger überlebender Erbin, Athena Finger, gelang es schließlich, DC Comics dazu zu verpflichten, ab 2015 Bill Finger prominent neben Bob Kane in den Credits aufzuführen. Seine Recherche beschreibt Nobleman in seinem Buch „Bill the Boy Wonder“ und in der Hulu-Dokumentation „Batman & Bill“.

Die Schüler:innen konnten der langen Präsentation gut folgen, was sich auch an den vielen interessierten Reaktionen im Anschluss zeigte. Nobleman nahm sich Zeit für jede Frage, erklärte, führte weiter aus und betonte stets, dass jede:r mit ein bisschen „hide and seek skills“, also Erfahrungen im Versteckenspielen, Fährten nachspüren und Ungerechtigkeiten aufdecken kann.