Oberschule an der Egge

mit Gymnasialer Oberstufe

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Arbeit am Mikrocontroller

Informatikkurs der E-Phase erkundet die Zukunft des Wohnens beim MINT Tag in Bremen

Am 15.11. begaben sich 14 engagierte Schüler des E-Phasen Informatikkurses der Oberschule an der Egge auf eine spannende Exkursion zum MINT Tag, der vom renommierten Universum Bremen veranstaltet wurde. Der Fokus lag dabei auf dem Workshop „Meine Wohnung der Zukunft“, der vom Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI) angeboten wurde.

Im Rahmen des Workshops, betreut von Herrn Driebe, setzten sich die Schüler mit der Frage auseinander, wie man Wohnungen durch Automatisierung so gestalten kann, dass Menschen mit körperlichen Einschränkungen ein weitgehend barrierefreies Leben führen können. Von automatisierten Rollstühlen bis hin zu Roboterarmen erforschten die Schüler verschiedene Technologien und verglichen unterschiedliche Steuerungsmethoden.

Die Teilnehmer konnten praktische Erfahrungen in der imperativen Programmierung von Microcontrollern sammeln und entwickelten eigenständig sensorgekoppelte Beleuchtungssysteme. Ein Schüler brachte seine Eindrücke auf den Punkt: „Die Veranstaltung hat Spaß gemacht und war lehrreich und informativ.“ Besonderes Interesse weckte bei ihm der Rollstuhl mit 3D Umgebungserkennung.

Ein weiterer Höhepunkt war die „Tapete der Zukunft“, die von einem anderen Schüler als besonders beeindruckend empfunden wurde. Ausgestattet mit frei positionierbaren Touch-Modulen ermöglicht diese innovative Tapete die Steuerung der gesamten Hauselektronik – eine faszinierende Vision für die zukünftige Wohnraumgestaltung.

Insgesamt war der MINT Tag für den Informatikkurs der E-Phase nicht nur eine Gelegenheit, theoretische Konzepte zu vertiefen, sondern auch eine Möglichkeit, hautnah an neuesten Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz und Smart-Home-Technologien teilzuhaben. Die Schüler kehrten mit neuen Erkenntnissen und einem breiten Erfahrungsschatz zurück, der ihren Blick auf die Möglichkeiten der digitalen Zukunft nachhaltig erweitert hat. Wir freuen uns daher schon jetzt auf den MINT Tag im kommenden Jahr.